Ältere Frau und Pflegerin Kind inhaliert Kind und Pflegerin Monitoring

Gemeinsam gegen Corona - Interview im Radio

Hören Sie hier den Mitschnitt aus dem HITRADIO OHR vom 9.2.21:

.
Der SWR berichtet unter folgendem Link:
... hier geht's zum Beitrag in SWR 4

Zwar hat die Bundesregierung bereits Schnelltests für Schulen und Kindergärten kurzfristig zugelassen und zugünglich gemacht, allerdings müssen die in Deutschland auf dem Markt erhältlichen Tests von geeignetem Fachpersonal durchgeführt werden oder man muss sich in der Handhabung schulen lassen.
Leider steht den meisten Einrichtungen, gerade Schulen und Kindergärten, eben dieses Fachpersonal nicht zur Verfügung.
Wann Schnelltests für „Laien“ zertifiziert sein werden, steht noch nicht fest.
Trotz hartem Lockdown haben viele Eltern ihre Kinder bereits in der Notbetreuung und die Einrichtungen sind dementsprechend geöffnet.
Martin Bruker, Leiter des Schulkindergartens Offenburg, suchte nach einem Konzept, um einen Ausbruch des COVID-19-Virus rechtzeitig zu erkennen und der Ausbreitung entgegenwirken zu können. Da die Casa Intensivpflegedienst GmbH seit geraumer Zeit kleine Patient:innen durch den dortigen Schulkindergartenalltag begleitet, lag es nahe, hier Unterstützung zu suchen.
Es wurde entschieden ein Schnelltestkonzept umzusetzen. Der Casa Intensivpflegedienst hat die Anwendung von Schnelltests bereits bei seinen eigenen Mitarbeitenden erfolgreich umgesetzt.
Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ wurden am Montag, den 08.02.2021, erstmalig die Mitarbeitenden des Schulkindergartens abgestrichen und gleichzeitig mit der Handhabung der Schnelltests vertraut gemacht.
In nächster Zeit wird den Schulkindergartenmitarbeitenden regelmäßig die Möglichkeit gegeben, sich abstreichen zu lassen und dabei angeleitet zu werden, um dies zukünftig auch von eigener Hand durchzuführen.

Auf Facebook teilen > zum Blog > zur Startseite